Workshop mit Petra Steuer und Gerhard Schütz

Bei zwei der fünf Weltreligionen, nämlich dem Buddhismus und dem Hinduismus, ist der Gedanke der Reinkarnation (Seelenwanderung) fester Bestandteil des Glaubens. Hierbei wird davon ausgegangen, dass es jenseits der physischen Existenz des Menschen auch einen seelisch-feinstofflichen Zustand gibt, der sich im Phänomen der Seelenwanderung widerspiegelt. Für viele von uns „aufgeklärten Europäern“ ist diese Anschauung fremd, aber auch faszinierend.

In diesem Workshop haben neugierige Teilnehmer die Möglichkeit in tiefer Trance auf die Spurensuche ihrer Seelenzustände zu gehen. Die Teilnehmer werden hierbei in die Zeit jenseits ihrer autobiographischen Erinnerungen zurückgeführt – in eine sich öffnende Welt hinter ihren bewussten Vorstellungen, Überzeugungen und Urteilen.

Anschließend besteht die Möglichkeit die erlebten Eindrücke gestalterisch zu verarbeiten und in Kleingruppen über das Erlebte zu sprechen.

Bitte eine warme Decke, Socken, Papier und Stifte mitbringen.

Referenten

Petra Steuer und Gerhard Schütz

Webseite