Workshop mit Jörn Krause und Stefan Schönfeldt

Der Kurs vermittelt eine Technik, die angelehnt ist an die philipinische Stockkampfkunst (Arnis, Escrima). Durch diese Stockkampfkunst wird unsere Achtsamkeit, Vertrauen und Körperkoordination gefördert. Schon der Erstkontakt, die Stöcke in den Händen haltend, bewirkt ein Gefühl von Wachheit und Stärke. Durch den spielerischen Umgang mit den Stöcken entstehen natürliche Bewegungsabläufe und lassen uns in Kontakt mit uns selbst und unserem Gegenüber treten.

Die Begegnung mit unterschiedlichen Übungspartner/Innen erfordert ein ständiges „Sich neu einlassen“ auf den jeweiligen Partner/In und bringt uns mit verschiedenen Qualitäten, die im Alltag kaum Platz finden, in Kontakt. Es entsteht ein Zusammenspiel von rhythmischen, tänzerischen und kämpferischen Elementen, die durch das Medium „Stöcke“ Ausdruck finden.

Zielgruppe

Für Menschen verschiedenster Altersgruppen, die Spaß an Bewegung haben und Interesse an der Schulung der individuellen Wahrnehmung. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 10 Personen.

Referenten

Jörn Krause und Stefan Schönfeldt